NaturNah: Auf der Suche nach dem Ziegenmelker - Birdrace in Hamburg

Dienstag, 06. Juni 2017, 18:15 bis 18:45 Uhr
Donnerstag, 08. Juni 2017, 11:30 bis 12:00 Uhr
oder in der mediathek: http://www.ndr.de/fernsehen/sendunge...ung649066.html

Sonntag, 3 Uhr morgens. Im dunklen Duvenstedter Brook stehen fünf Gestalten im Halbdunkel neben ihren Fahrrädern und spitzen die Ohren. Es sind die Mitglieder des Teams "Hamburch mein Perlhuhn", die heute am deutschlandweiten Birdrace teilnehmen. Sie sind schon um zwei Uhr früh aufgestanden, haben ihre Fahrradtaschen beladen und werden bis zum späten Abend, mit dem Rad und der U- und S-Bahn, kreuz und quer durch Hamburg düsen, immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Vögeln.
Mehr als 100 verschiedene Vogelarten
Ihre Route führt in den Wohldorfer Wald, von dort aus geht es weiter über den Öjendorfer See und Billstedt, dann an die Elbe zum Holzhafen. Danach besuchen sie noch zwei Gebiete in der Elbmarsch. Gegen 22 Uhr wollen sie in der Fischbeker Heide sein. Eine Route auf der die Vogel-Sucher mehr als 100 verschiedene Arten hören und zum Teil auch sehen werden.

auf dem gleichen kanal würde ich noch den mittwochabend empfehlen:

Expeditionen ins Tierreich
Heinz Sielmann - Der Tierfilm-Pionier wird 100!
Mittwoch, 07. Juni 2017, 20:15 bis 21:00 Uhr
Donnerstag, 08. Juni 2017, 14:15 bis 15:00 Uhr

Der 2006 verstorbene Regisseur, Autor und Kameramann Heinz Sielmann gehörte zu den populärsten Tierfilmern und Naturschützern Deutschlands. Am 2. Juni 2017 wäre er 100 Jahre alt geworden.
26 Jahre lang präsentierte Heinz Sielmann die erfolgreiche ARD-Serie "Expeditionen ins Tierreich". Monate-, manchmal sogar jahrelang verließ er Frau und Kind, um auf Expedition zu ziehen. Tiere zogen ihn magisch an, er war besessen von ihnen und folgte ihnen mit der Kamera rund um die Welt.
Neu entdecktes Film-Material aus England
Das Fernsehpublikum in Deutschland liebte den Tierfilmpionier. Weniger bekannt ist, dass er auch von den Engländern verehrt wurde: als Mr. Woodpecker. Neu entdecktes Material exklusiv aus den Archiven der BBC offenbart das britische Interesse an dem noch jungen Filmer.
Einzigartige Zeitzeugnisse zeigen Sielmann an der Seite des britischen "National Geographic"-Fotografen Robert Bob Campbell, gemeinsam unterwegs mit dem belgischen König Leopold III. und im Team des berühmten Verhaltensforschers Konrad Lorenz in der Nachkriegszeit der 1950er- und 1960er-Jahre.
mehr dazu: http://www.ndr.de/fernsehen/sendunge...ung652766.html

Quelle: NDR.de