rabenforum - Community Du betrachtest unsere Community derzeit als Gast und hast damit nur begrenzten Zugriff auf Diskussionen und Bereiche.
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Rabenkrähe kann plötzlich nicht mehr fressen.

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.2017
    Geschlecht
    Männlich
    Beiträge
    5

    Rabenkrähe kann plötzlich nicht mehr fressen.

    Hallo, ich bin neu hier und habe da mal eine frage. :/


    Und zwar war ich vor etwa 3 Wochen im Wald, und plötzlich war vor mir ein Riesen geschrei. :D


    Ich bin Total erschrocken weil plötzlich eine junge Rabenkrähe vor mir war, ich bin dann sofort weg. weil ich schon oft gehört habe das es nicht lange dauern würde und mich die Eltern von diesen kleinen angreifen würden. :D


    Ich bin dann wieder nach hause, und etwa 2 Tage später bin ich wieder hin um zu schauen ob er überhaupt Eltern hat.

    Er war aber immer noch genau an der selben stelle wie vor 2 Tagen also habe ich mich etwas hinter einen Baum versteckt und habe genau 3 stunden gewartet ob etwas passiert das war eine lange zeit. :D


    Aber ich habe in diesen 3 stunden nichts gehört, und auch nichts gesehen. :/ ich war mir sehr unsicher was ich da mache, aber da ich Tiere über alles Liebe wusste ich sofort das ich ihn Helfen muss das selbe würde ich auch mit einen Menschen machen obwohl mir Tiere lieber sind. :D :D


    Also bin ich zu ihn hin und habe ihn mit nach hause genommen, ich habe ihn dann sofort gefüttert. :)


    Wie man das genau macht habe ich bei Wildvogelhilfe nachgelesen, es hat auch alles super Funktioniert dieser kleine hatte echt ne menge hunger und getrunken hat er auch eine menge. :) ^^


    Das hat mich super glücklich gemacht, er ist jetzt auch schon deutlich größer geworden und kann auch schon selber fressen und all das. .... :)


    Ich habe ihn jetzt ihn einen außenvolier, und er Fliegt schon wie ein Weltmeister. :) ^^


    Und jetzt habe ich in den letzten Tagen, alles über das Thema Auswilderung gelesen. .... :)




    Doch als ich heute zu ihn bin, freute er sich wie immer das es futter gibt er hüpfte wie verrückt hin und her und schrie und stürzte sich sofort aufs fressen. :)


    Doch als er das futter fressen wollte würgte er und hat es wieder ausgespuckt, ich dachte das er sich verschluckt hat und bin dann aus denn volier wieder raus und schaute mir das noch mal an doch er kann plötzlich nicht mehr fressen er spuckt es immer wieder aus und es sieht aus als würde er sabbern. :/




    Das ging dann 1 stunde lang so also versuchte ich ihn zu fütter aber es ging nicht, ich sah dann das es unter denn Schnabbel leicht geschwollen ist also sah ich mal ihn den schnabbel ob er vielleicht eine Verletzung hat und da sah ich dann das es ganz weit hinten also am ende der zunge vor dem rachen das es gelblich ist und das sieht aus wie eiter. und er riecht auch plötzlich aus denn schnabbel.... und wie schon gesagt wenn er essen will würgt er und schleudert es wieder raus und wenn er trink sabbert er leicht, und leichte geräusche hört man auch wenn er Atmet. :/


    Aber er selbst ist wie immer Topfit und will fressen aber es geht nicht. das ist echt schrecklich.


    Und viele werden jetzt schimpfen aber, leider denke ich die ganze zeit sofort zum Tierarzt zu gehen doch leider habe ich gar nicht viel Geld. und ein besuch beim Tierarzt ist ja nicht gerade billig was ich natürlich auch versehe. :)


    Ein mittel auf verdacht möchte ich ihn nicht geben, habe da was von Trichomonaden gelesen bin mir aber nicht sicher und werde auch natürlich nicht irgend etwas geben. ich will ihn nicht weh tun besonders weil er ja noch topfit ist. :D


    Ich Dachte wirklich das ich ihn bald frei lassen kann aber so geht das nicht. :(


    Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir helfen könnt. :)


    mfg
    Geändert von MisterMiyagi (15.06.17 um 17:30 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tanny
    Registriert seit
    21.09.2015
    Geschlecht
    Weiblich
    Ort
    25335 Raa-Besenbek
    Beiträge
    661
    Hallo Mister Myagi,
    erstmal herzlich WIllkommen hier :)
    Ich finde es toll, dass Du Dich der Krähe angenommen hast.
    Vielleicht magst Du mal ein Foto einstellen und uns erzählen, aus welchem Teil Deutschlands Du kommst.

    Hast Du mal versucht, ihr nur ganz leicht angestocktes Rührei anzubeiten? Oder auch ein rohes Ei?
    Vielleicht kann sie das trotz der Halsentzündung schlucken, damit sie erstmal ein wenig im Magen hat.

    Kann sie noch trinken?

    LG
    Kirstin
    Krah - verletzter Rabenkrähenästling
    Erste Hilfe für Wildvögel in Not

    ....sag niemals nie - es gibt nichts, was es nicht gibt......


  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.2017
    Geschlecht
    Männlich
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Hallo Tanny :)

    Ich wohne in Oberfranken, Frankenwald ihn einen Kleinen Dorf. :D

    Und das habe ich gerne gemacht wie ich schon sagte liebe ich Tiere überalles egal welches. Nur wenn jemand schon ein Tier vieh nennt finde ich das nicht ok. :D

    Und ja ich habe schon viele verletzte Tiere aufgezogen Eichhörnchen, Tauben, und und und vor 2 Jahren hatte ich eine Junge Dohle die mitten auf einer Kreuzung sass und diese habe ich groß gezogen und auch ausgewildert hat damals alles super Funktioniert.

    Nur eben mache ich mir jetzt große sorgen um den Kleinen das, das schlimmer wird die anderen Tiere die ich aufgezogen habe hatten keine ernstere Krankheit bis auf milben aber das habe ich mit Exner-Petguard und
    auch wasser sand und erd bäder sehr hin bekommen.

    Und wie ich schon sagte habe ich für einen Tierarzt leider kein Geld. :/


    Also okay ich war gerade noch mal bei ihn er sass jetzt im innen Volier da hat er es schön warm.

    Dabei hatte ich Hühnerherz, gestocktes ei, mehlwürmer, Heimchen, und etwas zerriebenen Apfel.

    Er schrie wieder ohne ende rum und hat von allen etwas genommen der Hunger war wohl doch jetzt sehr stark, und Trinken tut er schon denn ganzen tag nur eben läuft es immer etwas raus sieht dann aus als würde er sabbern. :D

    Und 5 minuten später war das komplette innen volier voller aa :D was ich jetzt noch weg machen musste jetzt schläft er. :)

    Nur eben denke ich nicht das so eine Entzündung von selbst weg geht. :/


    Ich Hoffe ich habe nichts falsch gemacht aber ich habe ihn jetzt etwas kammillentee zubereitet, habe ihn 5 minuten ziehen lassen und dann abkühlen lassen habe ihn mit wasser verdünnt und ihn etwas davon angeboten also nur ganz wenig er hat sofort davon getrunken. ??



    http://www.bilder-upload.eu/show.php...1497558582.jpg
    Geändert von MisterMiyagi (15.06.17 um 22:45 Uhr)

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tanny
    Registriert seit
    21.09.2015
    Geschlecht
    Weiblich
    Ort
    25335 Raa-Besenbek
    Beiträge
    661
    Das mit dem Kamillentee ist völlig okay - vielleicht kannst Du zusätzlich auch noch Salbeitee anbieten.
    Wenn er die Tees freiwillig nimmt, sind sie gut :) Die Tees brauchst Du übrigens nicht zu verdünnen - einfach abkühlen lassen, hinstellen.

    Generell ist das in der Tat ein Fall für einen Tierarzt.

    Vielleicht meldet sich hier ja noch jemand aus Deiner Ecke, der Dir diesbezüglich weiterhelfen kann.
    Vielleicht könntest Du auch mal einen vogelkundigen Tierarzt anrufen und den Fall schildern, um zumindest zu hören, was für Erkrankungen überhaupt bei der Symptomatik in Frage kommen.
    Oder vielleicht gibt es soetwas auch bei Euch? Dann könntest Du für die Tierarztkosten Spenden sammeln:
    https://www.wir-bewegen.sh/project/t...nanzieller-not
    ansonsten mal da bei der SH Plattform anfragen, ob DU auch für Deinen Fall da sammeln kannst.

    Habt Ihr denn bei Euch einen guten und vor allem auch vogelkundigen Tierarzt?
    Wenn ja, ruf da doch mal bitte an und schildere das und frag, was da für eine Diagnose etwa auf DIch zukommen könnte, damit man überhaupt erstmal weiss, wovon wir hier reden.

    LG
    Sowi
    Geändert von Tanny (16.06.17 um 01:17 Uhr)
    Krah - verletzter Rabenkrähenästling
    Erste Hilfe für Wildvögel in Not

    ....sag niemals nie - es gibt nichts, was es nicht gibt......


  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.2017
    Geschlecht
    Männlich
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Hallo Tanny :)

    Vielen vielen Dank für deine Hilfe das finde ich super. :) ^^

    Also heute sieht es schon wieder viel besser aus, er sitzt gerade im außenvolier und schaut die Hühner beim fressen zu. :D

    er selbst frisst auch wieder ohne ende und das ohne zu würgen oder sonstiges, geräusche beim atmen macht er auch nicht mehr.

    Und wie ich schon sagte ist er Topfit unterwegs, er benimmt sich wie mein Jack Russel und dieser hat ADHS ..... :D ;D

    Aber ich habe nochmals in seinen Schnabel geschaut, und wie ich schon sagte ist es immer noch ganz hinten Gelb .... . :/

    mfg Manuel

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Tanny
    Registriert seit
    21.09.2015
    Geschlecht
    Weiblich
    Ort
    25335 Raa-Besenbek
    Beiträge
    661
    Hallo Mister Miyagoi,
    :) das klingt ja schon mal positiv :)

    Ich habe mit einem Bekannten gesprochen, der auch aus Oberfranken kommt und sich mit "Federtieren" diesbezüglich gut auskennt.
    Ich schicke Dir per PN seine e-mail.
    Du darfst ihn gerne kontakten.
    Vielleicht kann er Dir vor Ort irgendwie helfen.
    Wenn da noch Eiter ist, ist es ja noch nicht ausgestanden.

    LG
    Kirstin
    Krah - verletzter Rabenkrähenästling
    Erste Hilfe für Wildvögel in Not

    ....sag niemals nie - es gibt nichts, was es nicht gibt......


  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    15.06.2017
    Geschlecht
    Männlich
    Beiträge
    5
    Themenstarter
    Hallo Tanny vielen vielen dank, das ist ja echt super Dankeschön. :)

    mfg

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •