rabenforum - Community Du betrachtest unsere Community derzeit als Gast und hast damit nur begrenzten Zugriff auf Diskussionen und Bereiche.
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Können Krähen und Elstern Aas riechen ?

  1. #1
    Fee-66
    Gast

    Können Krähen und Elstern Aas riechen ?

    Unter unserem Auto lag ein stark angefressenes Tier ( tote Maus, Ratte oder auch feldhamster) Welches Tier es dort drunter geschleppt hat, weiß ich nicht. Ich habe es in die Hecke geschoben und hoffe, die Krähen riechen es (es roch schon stark) und verzehren es noch.
    Da schon Maden dran waren konnte ich es einfach nicht aufheben. Eklig 🤢
    Wahrscheinlich hätte ich es in eine Tüte stecken sollen, damit es in der Mülltonne nicht stinkt. Man das war echt eklig.

    Weiß jemand, ob Krähen diesem Geruch nachgehen und es noch fressen ?

  2. #2
    Moderator Avatar von Gaby
    Registriert seit
    23.10.2007
    Geschlecht
    Weiblich
    Ort
    BM Kreis
    Beiträge
    6.995
    Blog-Einträge
    1
    soweit ich weiß ,ist der Geruchsinn bei Vögel nicht so stark ausgeprägt
    "If men had wings and bore black feathers, few of them would be clever enough to be crows" Rev. Henry Beecher 1810

  3. #3
    Interessiert
    Gast
    Und? Wie ist es ausgegangen? Liegt es noch dort? Und wie ist der Zustand, evtl schon größtenteils verspeist? Konnten Rabenvögel beim Kadaver beobachtet werden, gar beim Fressen? Oder andere Tiere? Grüße

  4. #4
    .....
    Gast
    Daß diese Vögel Aas essen (Verwesungsgrad?), habe ich vielfach nachlesen können. Aber man könnte natürlich auch anmerken, daß diese Vögel auch sehr wählerisch sein können, je nach Bedingung
    Zum Thema Geruchssinn, eher nebenbei bemerkt: Studie nach sollen Raben eine Ausprägung des Geruchssinns haben, die zumindest aus der Nähe das Aufspüren von Eßbarem erlaubt

    Quelle https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/3960998
    "
    [...]
    Contemporary opinion among ornithologists is that the sense of smell is weak at best in passerines, and particularly so in corvids which lack developed olfactory apparatus. Four studies were performed to test whether ravens could find hidden food (fresh ground fish) under conditions where scent was presumed to be the sole cue. The subjects, captive juvenile ravens (five males and three females) capably chose which one in a pair of containers held food buried under 2.0 cm of No. 4 gravel, discovered food concealed under as much as 2.5 cm of gravel, and located as little as 1.0 g of food covered by 1.5 cm of gravel. The several findings are consistent with the possibility that ravens can use olfactory cues to find food."

  5. #5
    wenn man bedenkt, dass Rabenvögel ihre Futterbrocken auch eingraben bzw. verstecken für schlechte Zeiten und das Wiedergefundene dann noch Wochen später verspeisen ohne zu erkranken zeigt, dass sie gute Verdauungssäfte haben. Der Geruchssinn bei Vögeln ist gut ausgeprägt, wird aber nicht immer in dem Maße eingesetzt wie ein Beutegreifer, der darauf angewiesen ist. Bekannt ist, dass Geier aus mehr als 100 km Entfernung Aas riechen können.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer Avatar von Krächzilein
    Registriert seit
    25.02.2013
    Geschlecht
    Weiblich
    Ort
    München
    Beiträge
    2.293
    Wow, aus 100km Entfernung? Echt? Dann darf aber vermutlich kein Autogestank dazwischen sein.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Ja
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •