rabenforum - Community Du betrachtest unsere Community derzeit als Gast und hast damit nur begrenzten Zugriff auf Diskussionen und Bereiche.
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Der Dom Sankt Marien zu Havelberg und seine kessen Dohlen

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.09.2018
    Geschlecht
    Männlich
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9

    Lächeln Der Dom Sankt Marien zu Havelberg und seine kessen Dohlen

    Diesen Artikel habe ich am 20.09.2017 in meinem privaten Blog veröffentlicht.

    Der Havelberger Dom weist, insbesondere am Turm, zahlreiche Nischen im alten Backsteingemäuer auf. Ein idealer Tummelplatz für die kleinste mitteleuropäische Krähenart – die Dohle. Ich hatte dort in den vergangenen Jahren mehrfach Dohlen und manchmal auch Turmfalken beobachtet.

    Auch gestern war ich dort und traf dort unmittelbar am Dom und in dessen näherer Umgebung wohl mehr als einhundert Dohlen an. Allein auf dem First des Kirchenschiffs saßen wohl mehr als fünfzig Dohlen. Die Dohlen „dohlten“ um die Wette, jede versuchte lauter zu sein als die andere. Ab und an kabbelten sie sich – meist im Fluge.

    Turmfalken hatte ich gestern allerdings nicht gesehen.

    Eine jedoch mogelte sich unter die Dohlen: eine Straßentaube tat so, als sei sie Dohle und besetzte eine der vielen Mauerwerksnischen.

    Fotos aufgenommen am 19.09.2017

    Und hier die zugehörige Fotogalerie:

    http://blog.berndreichert.de/?gmedia...-kessen-dohlen

    Link zu dem Originalbeitrag:

    http://blog.berndreichert.de/?page_id=21332
    Geändert von Singschwan (11.09.18 um 22:14 Uhr)

  2. #2
    Moderator Avatar von Gaby
    Registriert seit
    23.10.2007
    Geschlecht
    Weiblich
    Ort
    BM Kreis
    Beiträge
    7.183
    Blog-Einträge
    1
    tolle Aufnahmen...vielen Dank.... tja...Felsentauben scheint es ja doch noch zu geben...:-)
    "If men had wings and bore black feathers, few of them would be clever enough to be crows" Rev. Henry Beecher 1810

  3. #3
    Danke für die wundervollen Fotos. Du hast jetzt allerdings Verantwortung! Sollte irgendjemand auf die Idee kommen, das Gemäuer zu restaurieren, mußt Du für die Dohlen kämpfen. Damit sie ihr Zuhause nicht verlieren. Es sind streng geschützte Gebäudebrüter, die auf die Nistplätze angewiesen sind. Gerne wird so etwas gerne übersehen und dann werden die Tiere mit Gerüsten usw. vor vollendete Tatsachen gestellt.
    Gaby: auch wenn sie wie Felsentauben aussehen, es sind doch "nur" verwilderte Stadttauben, die sich aber in ihrer Entwicklung den Felsentauben wieder annähern. Echte Felsentauben gibts z.B. am Mittelmeer in Felsregionen zu sehen.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.11.2018
    Geschlecht
    Weiblich
    Beiträge
    4
    Schöne Bilder, Singschwan. :) Und bei drohender Restaurierung einfach das Gebäude besetzen (siehe Hambacher Forst). ;)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •