Hallo, irgendwie klappt das mit dem Registrieren nicht... daher schreib ich erstmal hier.
Ich bitte euch, mich nicht in der Luft zu zerreißen, sondern fände es super, wenn mir jemand hier weiterhelfen könnte...
Im Mai wurde mir eine rachitische, ca eine Woche alte Rabenkrähe von Kindern gebracht. Wir haben sie sehr gut hochbekommen und die Beine funktionieren einwandfrei. Rabis Eltern blinkten sich nach kurzer Zeit ein und tagsüber war er im Trampolin untergebracht, in der Hoffnung seine Eltern würden ihn wieder versorgen.Sie haben auf ihn aufgepasst und bis heute leisten sie ihm Gesellschaft und verteidigen ihn auch. Allerdings kann Rabi nicht viel mit ihnen anfangen, nur ab und zu in den Morgenstunden. Seit ca zwei Wochen sind hier mindestens 30 Jungkrähen unterwegs, vor denen er sich scheinbar fürchtet. Schlau wie er nunmal ist, hat er gecheckt, dass er in der Grundschule meines Sohnes sicher ist, weil die anderen ihm da nicht zu nah kommen. Mein Kind, die Nachbarskinder und ich mussten ihn nun schon ein paar mal abholen, bzw wieder aus dem Gebäude holen. Die Monate vorher hat er immer mal wieder in der Schule auf die Kinder gewartet, aber mittlerweile gammelt er am Liebsten den ganzen Tag dort rum. Einsperren darf und will ich ihn nicht... Ich hätte schön im Sommer mal diverse Stellen abtelefoniert, aber da war nicht wirklich eine dabei, wo ich ihn guten Gewissens hingebracht hätte. Weiß hier evtl jemand eine Stelle, wo er gut untergebracht wäre? Wir wohnen etwa in der Mitte von Deutschland.
LG Lena