• Willkommen!

    Wenn Sie sich bei uns registrieren, können Sie mit anderen Mitgliedern unserer Community diskutieren, teilen und private Nachrichten versenden.

    Jetzt registrieren!

ringeltaubennest am küchenfenster

einfach_ich

Neues Mitglied
hallo vogelfreunde...
seit heute ist anscheinend ein ringeltaubenpärchen dabei, ein nest auf der außenfensterbank (bzw. in dem "stillgelegten" blumenkasten, der dort steht) zu bauen. gestern haben sie die lage gecheckt und hockten am benachbarten fenster (wohnzimmer), hat ihnen dort aber wohl nicht gefallen. verständlich, da ich dort ab und an ein paar nüsse für "meine" nebelkrähe auslege.
das nest ist noch lange nicht fertig, es liegen bloß einige zweige auf der trockenen blumenerde, das wird langsam immer mehr. obgleich ich vor hatte, den blumenkasten wieder zu bepflanzen, sobald - oder falls - es etwas wärmer werden sollte, stören mich die tauben nicht; sie haben für mich sogar vorrang vor den blumen und ich freue mich sehr über ihre anwesenheit. doch bin ich unsicher, ob 1) die nachbarn gleicher meinung sind wie ich und 2) ob das mit der krähe klar geht.
sollte ich die paar zweige entfernen, bevor das nest fertig ist, damit sie sich einen anderen brutplatz suchen - oder kann ich meine neuen mitbewohner mit freude begrüßen?

lg susanne
 

einfach_ich

Neues Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #2
wäre natürlich schön, wenn die tauben hier brüten dürften... mir geht es letztendlich um deren wohl.
 

birdy

Bekanntes Mitglied
ich schätze, die krähe dürfte das nicht "liken" :eek:

ringelis sind relativ gross gewachsen - einen kampf zwischen ihnen und den krahs (oder bei mir mehr noch den elstern) habe ich noch nie gesehen. jahrelang hatte ich welche hier - meist zur erholung in den bäumen und für's sonnenbad. aber hier ist auch kein schlafplatz sondern nur eine tages-aufenthaltszone, die von vielen genutzt wird.

ich würde an deiner stelle das nest eher nicht erlauben. der ärger mit den nachbarn wegen taubenschei.. ist vorprogrammiert. und so kannst du auch dem streit zwischen den tauben und der krah vermeiden.

aber sie bleiben dir sicher erhalten in der nähe, wo du sie gut beobachten kannst. viel vergnügen damit!

lg, birdy
 

einfach_ich

Neues Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #4
hi birdy,
danke für deine antwort :-)
habe die zweige, die die taube dort hingelegt hat, dann erst mal weggenommen. werde zusehen, dass ich die blumenkästen möglichst bald bepflanze, sodass sie keinen geeigneten taubenbrutplatz mehr bieten. es bleibt dann bei ein paar leckerlis, die sie sich ab und an abholen können, sowohl meine krah als auch die ringels. und wasser an warmen tagen (falls dieses jahr noch welche kommen sollten). sollten sie in der nähe brüten, können hier bald fotos folgen ;-)
lg susanne
 

birdy

Bekanntes Mitglied
hallo susanne
ich kenne menschen, die warten mit gärtnern, bis die eisheiligen vorbei sind... kommt halt immer darauf an, was frau denn gerne pflücken möchte. du kannst aber zwischenzeitlich auch den kasten einfach abdecken.

das mit dem wasser ist gut. glaube ja nicht, dass die vögel bis zur badesaison warten, bis sie zum plantschen kommen. gerade die krah dürfte sich schon jetzt darüber freuen. ein untersetzer mit abgerundetem rand ist ideal. meiner hat einen durchmesser von etwa 40cm. da passen etwa 6 liter rein; sprich, den kann kein vogel umschmeissen ;-)

lg, birdy
 

Andreas

Neues Mitglied
Ich habe mal live miterlebt, wie eine Krähe das Nest einer Ringeltaube attackiert hat.
Das leider sehr schlechte Foto hatte ich bereits mal anderweitig eingefügt.



Im Nachbarbaum hatte ein Elsterpärchen sein Nest errichtet. Das haben die Krähen auch nicht geduldet.
Die hätten bestimmt Ärger gemacht.
 

einfach_ich

Neues Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #7
habe das problem nun so gelöst, dass ich die trockenen pflanzenreste (welche die tauben wohl als einladung zum nestbau interpretiert haen) auch noch weggenommen habe und auch dort die nüsse für die krähe hinlegen. so werden beide fenster vn der krähe besucht, und die tauben werden ihr aus dem weg gehen. zum futtern kommen sie nach wie vor - körner habe ich auch dort. aber einen weiteren nestbauversuch haben sie dort nicht mehr gestartet. so kann ich mit dem bepflanzen warten, bis es warm wird. die krähe verhindert solange den nestbau mit ihrer anwesenheit.^^
@birdy das ist in der tat ein großer untersetzer ;-) für meine blumenkästen leider zu groß. ich stelle "meiner" krah das wasser in eine glasschüssel, die ich in die blumenerde eingrabe, damit der rand nicht so hoch ist und die shcüssel nicht unmgeschmissen wird.
@andreas habe einmal auch gesehen, wie eine krähe eine ringeltaube (altvogel) aus einem baum weggescheucht hat. die taube hat nicht gebrütet , saß nur da. warum hat die krähe die taube vertrieben? revierverteidigung?
 

Gaby

Bekanntes Mitglied
Moderator
Premium User
Scheint sehr unterschiedlich zu sein,vllt doch mit der Brutzeit zusammenhängend,

meine Beobachtung waren etwas anders, Ringeltäuberich und Krähenherr umrundeten sich mit gebührendem Abstand am Futternapf... und ein anderes Mal verfolgte eine Türkentaube(klein,aber mutig im Geiste) vehement eine Elster

LG gaby
 
Oben