• Willkommen!

    Wenn Sie sich bei uns registrieren, können Sie mit anderen Mitgliedern unserer Community diskutieren, teilen und private Nachrichten versenden.

    Jetzt registrieren!

"Ich hab n Vogel"...

Singschwan

Neues Mitglied
... denken manche Leute über mich, und manche sagen es mir auch; wenn ich über mein Hobby - die Vogelfotografie berichte.

Dabei habe ich nicht nur einen, sondern viele Vögel - auf Fotos - Jo ! :-)

Naja, wie auch immer, es macht mir eben Freude, mich in die Natur zu begeben (in der Regel mit Fahrrad und Bahn), und Vögel oder auch andere Wildtiere zu beobachten und zu fotografieren. Eine besondere Vorliebe habe ich für Entenvögel (daher mein Anmeldename), Rabenvögel und Greifvögel.

Und im Laufe der letzten Jahre habe ich gelernt, mehr als 100 einheimische Vogelarten sicher zu bestimmen. Bei Fitis und Zilpzalp brauche ich dazu aber auch immer den Gesang.

An Rabenvögeln faszinieren mich im wesentlichen zwei Eigenheiten der Vogelfamilie: zum Einen Ihre Intelligenz, woraus sich bestimmte Verhaltensmuster und Fähigkeiten ergeben und mich oft auch zum Schmunzeln animieren oder gar meine Lachmuskeln strapazieren :-) . Und zum Anderen ihre Emotionalität; am Verhalten von Rabenvögeln kann ich oft gut erahnen, in welchem Gemütszustand sie sich befinden.

Ich lebe in Berlin und mache sowohl innerhalb Berlins als auch in Brandenburg häufig Exkursionen. Manchmal fahre ich auch nach Meck-Pomm zu Tagesausflügen.

Häufig von mir besuchte Gebiete sind:
In Berlin:
- Karower Teiche und Moorlinse
- Tiergarten (Habichte !)
- Greenwich-Promenade (Entenvögel !)
- Rummelsburger See
- Plänterwald
- Havel entlang des Grunewalds

In Brandenburg:
- Oderbruch und Unteres Odertal (auch im Winter wegen der Singschwäne und manchmal Seidenschwänze sehr interessant)
- Spreewald
- Nuthe-Nieplitz-Niederung

In Meck-Pomm:
- Müritz-Nationalpark (Ende Oktober/Anfang November ist der Warnker See ein einzigartiges Entenparadies)
- Anklamer Stadtbruch und Peenepolder
- Usedom
- Nandugebiet in Nordwest-Mecklenburg (Schattin-Utecht)

Ansonsten habe ich auch schon tolle Vogelexkursionen gemacht:
- am Niederrhein (Wesel-Xanten-Hamminkeln, leider gibt es die von Youtube berühmt-berüchtigten Schwarzschwäne im Schlossgarten Ringenberg nicht mehr)
- im Ostfriesland
- am Dümmer
- am Kelbra-Stausee und im und rund um den Kyffhäuser (mit Birdingtours)
- im Donaudelta (mit Kolibri-Reisen)
- an der Wismarbucht und auf Poel
 
Zuletzt bearbeitet:

Hexe Elstereule

Bekanntes Mitglied
Moderator
dann kann ich dir noch einen Tipp geben: rund um den Sund bei Großmoordorf ab Ende Oktober: Kraniche, Kraniche, Kraniche, dazwischen Gänse und auf den Wiesen Rehe zusammen mit den Kranichen. Echt toll!
Herzlich willkommen!
 

Singschwan

Neues Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #3
Hallo Elstereule,

vielen Dank für den Hinweis. Ist allerdings für einen Tagesausflug doch ganz schön weit. Was meinst Du mit Sund ? Der Nordausgang des Strelasunds bei Klausdorf oder die Einfahrt zum Barther Bodden östlich der Halbinsel Zingst ?

Bezüglich Kranichen und Gänsen gibt es im unteren Odertal im Herbst ebenfalls hervorragende Beobachtungsmöglichkeiten.

Vor ein paar Jahren hatte ich da mal folgendes an einem Oderaltarm auf dem Oderpolder zwischen Schwedt und Gatow beobachtet, wie dort wohl weit mehr als 1000 Feldgänse (Grau-, Saat- und Blässgänse) zusammen waren, durchmischt mit diversen Enten (6 oder 7 Arten) und ein paar Höckerschwänen. Plötzlich flogen alle mit hektischem Geschnatter auf. Die Ursache: Zwei Seeadler kreisten plötzlich über dem Oderaltarm. Und wenn dann die Seeadler kreisen und weit mehr als 1000 Gänse und Enten auffliegen, dann gibt es durch aus auch Beinahekollisionen zwischen denen.

Die einzigen, die sich durch die Seeadler nicht aus der Ruhe haben bringen lassen, waren die Schwäne. Sie fürchten offenbar die Seeadler nicht.

Die Seeadler waren nach zwei Minuten verschwunden (ohne Beute), aber so 15 bis 20 Minuten hat es gedauert, ehe all die Enten und Gänse wieder gelandet waren und sich allmählich beruhigten ...
 
Oben