• Willkommen!

    Wenn Sie sich bei uns registrieren, können Sie mit anderen Mitgliedern unserer Community diskutieren, teilen und private Nachrichten versenden.

    Jetzt registrieren!

verschneites storchenpaar

Gaby

Bekanntes Mitglied
Moderator
Premium User
die sind hübsch,haste schonmal papageienbabys gesehen....die kann wirklich nur eine Mutter lieben

ja...alles ausserhalb vom Kölner Raum ist da drüben...:wink::biggrin:
 

birdy

Bekanntes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #22
19.5.18

möchtet ihr mal einen grössenunterschied so von woche zu woche sehen?

ich fange mit dem 12.5.18 an. am morgen. die mama lässt die kleinen sonne tanken.




vier küken und ein ei. da haben wir ja vorne ein richtiges nesthäkchen. die grossen fangen schon an, sich selber zu putzen.



am 16.5.18 ist das letzte ei verschwunden. vorne rechts könnten eischalen sein. ob‘s geplatzt ist, konnte niemand hören. das kann ja bei überbrütung passieren.





18.5.18
deutlich zu sehen, die anfänge von schönen, schwarzen federn.




woher kommt eigentlich der begriff „grosse klappe“? doch nicht etwa von den klapperstörchen? oder doch, so wie es uns einer der grossen vormacht?




mir scheint, die technik macht manchmal kapriolen. da sind wohl zwei bilder überlagert. wie könnte sonst ein küken, auch wenn die schon wahnsinnig gewachsen sind, schon fast auf schulterhöhe der mama angekommen sein?




ein inzwischen ganz seltener moment: beide eltern im nest. sogar nachts ist der papa stundenlang unterwegs... die beiden leisten wirklich hervorragende arbeit.




das schöne ist ja, dass es dieses jahr das wetter bis jetzt sehr gut gemeint hat. zwar wird es nächste woche zwischendurch ein wenig nass, aber die temperaturen bleiben hoch.
 

birdy

Bekanntes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #23
ein wochenrückblick

ein schauer über dem nest. die mama versucht noch, die kleinen zu schützen, allein ihr flügel ist langsam wirklich zu kurz. und wenn dann ein kleines noch so vorwitzig ist, dass es jetzt unbedingt mal den regen sehen will, ist das ja auch nicht gerade förderlich...




plauderstunde mit papa. der hat immer noch zu werken am nest. so ein eigenheim ist halt nie fertig.




wir sehen jetzt, wie lang (oder wie kurz) die beinchen sind. normal robben sie ja noch.
und auch die ersten federkiele sind schon schön zu sehen. ganz in blau, wie der heutige himmel.




am frühen morgen scheint alles in ordnung. doch dann...




... hat er das kleinste „aussortiert“. man schaue unter kronismus. gibt‘s nicht nur bei den störchen.
ob‘s die drei anderen bemerkt haben?



das erste flugmuskeltraining. mama hat alles im blick und die geschwisterchen die köpfchen in ihrem schatten.




da ist sehr oft besuch von den schwarzen. der grosse scheint damit nicht unbedingt einverstanden zu sein.




ein papa, der voll elan gerade gefüttert hat.




„hey ihr beiden, macht euch vom acker! hier ist unser zuhause.“




grosse freude bei der fütterung. das bekunden alle drei mit flügelflattern. sie haben aber auch wahnsinnig liebe eltern.

 

birdy

Bekanntes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #24
kampf der ringe!



da kam ein grosses ungetüm
der helfer gar nicht ungestüm

der papa macht sich sogleich vom acker
er kennt das, die kleinen, die sind wacker

die stellen sich dann sofort tot
schon ist‘s vorüber und alles wieder im lot



die mama kommt tröstend ans nest
war gar nicht schlimm, das hätten wir jetzt.
 

birdy

Bekanntes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #29


flirten mit mama, das war gestern! wir sind schon ausgeflogen.



juhui, die youngsters sind weg!
endlich wieder sturmfreie bude!
 

birdy

Bekanntes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #31
gestern abend um 21.10h sind zwei nach hause gekommen. seit halb sechs in der früh unterwegs.
der dritte hat sich zum ersten mal über nacht nicht gezeigt. tja, halt flügge geworden.

 

birdy

Bekanntes Mitglied
  • Themenstarter Themenstarter
  • #32
ein resumé der vergangenen wochen: das dritte rad am wagen erscheint nicht mehr im nest.
am 5.8.18 sind die anderen beiden zum letzten mal auf ihrem horst. nochmals putzen um 5.45h, dann sind auch sie weg.



am abend des 7.8.18 nehmen dann die eltern den horst wieder in beschlag.



in der nacht vom 8. auf den 9. kommt nur noch der papa zum übernachten.



die nächte danach bleibt das nest leer. erst am 12.8.18 mittags kommen die eltern wieder. abends nur die mama.



am 15.8.18 gesellt sich dann auch wieder der papa zu ihr.



und dass sie sich mögen, zeigen sie auch.



am 26.8.18 bleibt das nest leer. erst am abend des 28. sind beide wieder zuhause. so geht das weiter bis zum 5.9.18. da kommt sie alleine nach hause. da sie aber zum dach nebenan klappert, kann man davon ausgehen, dass der papa in der nähe übernachtet.



die situation bleibt die gleiche bis zum 8.9.18: mama allein zuhause über nacht. dann kommt sie ganz unverhofft am vormittag ins nest zurück. nochmal die saison revue passieren lassen? immerhin haben sie drei küken gross bekommen. war nicht einfach in dieser sehr trockenen zeit!



und seit da ward sie nicht mehr gesehen.
gute reise ihr fünf!
wohin auch immer euch der weg führt, mögt ihr immer genügend wind unter den flügeln haben und ergiebige fressquellen unterwegs in den süden. vor allem aber keine fiesen obstakel!

hope to see you next year.
 
Oben